Nachhaltigkeitspreis: Projekt geht in die vierte und letzte Runde

Misch dich ein!

Nachhaltigkeitspreis: Projekt geht in die vierte und letzte Runde

2013 wurde Pfaffenhofen mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet und gewann im Zuge dessen 35.000 € Preisgeld. Die Stadt und die Allianz Umweltstiftung übertrugen dem Jugendparlament die Verantwortung über diese Summe. Ab sofort und bis zum 31.05.2019 können sich nachhaltige Projekte wieder beim Jugendparlament Pfaffenhofen um Fördergelder bewerben.

Gefördert werden können einzelne Projekte, die einen Mehrwert für Pfaffenhofen bedeuten. Wichtig ist den Jugendparlamentariern, dass es um die Stadt Pfaffenhofen und deren Bürger*innen geht. Im Idealfall verbinden die Projekte dabei Jung und Alt miteinander und haben einen nachhaltigen Effekt. Eine zwingende Voraussetzung ist weiterhin, dass diejenigen, die eine solche Förderung bekommen wollen, vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt sein müssen. Es kommen also neben Schulen, Kindergärten auch viele Vereine oder gGmbHs in Frage. Wer eine tolle Idee hat, sich aber nicht gemeinnützig nennen darf, soll sich trotzdem melden. Vielleicht lassen sich Kooperationspartner finden.

Da das Jugendparlament in den letzten vier Jahren in tolle Pfaffenhofener Projekte investieren konnten und gutes Feedback erhalten hat, werden sie auch dieses Jahr wieder in gemeinnützige Unternehmungen investieren.

Es stehen für die letzte Runde noch rund 7.500 € zur Verfügung, die dann an kleine Projekte vergeben werden können.  „Wir freuen uns auf spannende Projekte, die zum Allgemeinwohl der Pfaffenhofener Bürger und Bürgerinnen beitragen können“, so die neue 1. Vorsitzende des Jugendparlaments Maria Cabras. „Das Jugendparlament will sich von kreativen und innovativen Ideen begeistern lassen.“ Die Förderungen können maximal 3.000.- umspannen.

Alle relevanten Informationen über die Bewerbungsrichtlinien, die Voraussetzungen und das Bewerbungsformular sind unter https://jugendparlament-paf.de/nachhaltigkeitspreis/ abrufbar.

Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.