Wochen gegen Rassismus März 2019

Wochen gegen Rassismus März 2019

Plakat- und Social-Media-Aktion des Pfaffenhofener Jugendparlaments

 

Vom 11. bis 24. März hat das Jugendparlament (Jupa) auf seinen Social Media-Kanälen Fotos von bekannten Gesichtern aus Pfaffenhofen und der Region mit Statements gegen Rassismus veröffentlicht.  In diesen Interviews haben die Teilnehmer erklärt, wie sie Rassismus definieren und was sie davon halten. „Farbe ist nur bei Gummibärchen relevant“ findet beispielsweise der Hip Hop-Künstler Rex Baraber. Die Aussagen basieren auch oft auf persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen der Akteure.  Einige wenige Fotos werden noch nachgereicht.

Die Statements und Fotos der digitalen Veröffentlichungen werden nun auch auf Plakate gedruckt, die das Jugendparlament in den nächsten Wochen u.a. in Schulen und in den Jugendeinrichtungen in Pfaffenhofen aufhängen wird.

Mit der gesamten Aktion möchte das Jugendparlament Influencer auffordern, ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen und damit im Netz sowie auch in der analogen Welt möglichst viele Jugendliche erreichen.

Die Interviews der Influencer sind unter www.instagram.com/paf.jugendparlament/ und unter www.facebook.com/jupaPAF zu finden.

 

Rex Baraber
Manfred "Mensch" Mayer
Hecki, Rebecca und Zartner
Kraut & Ruhm

 

Das Jupa besuchte mit vielen Jugendlichen auch den Poetry-Slam, der Mitte März anlässlich der Wochen gegen Rassismus in der Kreisbücherei stattfand. Dort haben verschiedene Autoren und Jugendliche mit selbstgeschriebenen Werken ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung von Minderheiten gesetzt.

Das Programm der Wochen gegen Rassismus 2019 findest du hier: www.pfaffenhofen.de

 

Julian Fuchs (3. Vorsitzender) und Maria Cabras (1. Vorsitzende)
Hans Steinbach und Maria Cabras (1. Vorsitzende)
Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.